YouTube-Werbung für kleine Unternehmen

Ich bin froh dass meine Kunden immer öfter bereit sind Geld in die Hand zu nehmen um Werbung im Social Web zu schalten. Weil sie bei Facebook sehen, dass man schon mit 10 Euro etwas machen kann, haben sie auf jeden Fall schon mal erkannt, dass man bereits mit kleinem Budget etwas erreichen kann.

Das ist natürlich nicht nur auf Facebook so. Aber die machen es einem halt sehr einfach. Heut möchte ich mal auf YouTube hinweisen. Da sind die In-Stream-Anzeigen (nicht In-Display & In-Serach!) gerade ziemlich heiß. Also die Video-Kampagnen die Du siehst, bevor das eigentliche Video startet – die Du nach 5 Sekunden weg klicken kannst. Da kann man auch schon sehr gut mit 50 oder 100 Euro loslegen. Und damit Du das Geld nicht verbrennst: Lies weiter :)

YouTube-Werbung für kleine Unternehmen weiterlesen

50% der YouTube-Views kommen vom Handy – deswegen solltest Du Folgendes tun

Workflo hatte neulich über ein Thema berichtet, welches aus meiner Sicht noch viel zu wenig Aufmerksamkeit bekommenn hat. Aus Marketing-Sicht.

YouTube Infokarten

Warum?

Sagen wir mal Du hast einen YouTube-Kanal. Und hast ganz viele Zuschauer. Oder hast zumindest vor ganz viele Zuschauer zu bekommen ;)

Was ist das Ziel Deiner Videos? Reichweite generieren ist ja schon mal nicht schlecht. Mit Glück klickt auch Jemand auf den Link in der Beschreibung. Dann hast Du hoffentlich auch dafür ein Ziel. Also wenn er auf den Link klickt und zu Deiner Seite kommt. Was soll er da machen? Nehmen wir mal an, Dein Ziel ist es (das aus meiner Sicht einzig sinnvolle) dass die Person an Deinen Inhalten so sehr interessiert ist, dass sie Dir ihre E-Mail-Adresse gibt, damit Du ihr noch mehr Mehrwert liefern kannst.

Dann hast Du einen “Lead” generiert. Und weil Du fleißig Mehrwert lieferst aber natürlich auch irgendwie Deine Miete bezahlen musst, bietest Du per E-Mail auch etwas an, an dem Du ein paar Euro verdienst. Dann hast Du einen “Sale”. Das ist das Ziel.

Kommen wir zurück zu YouTube: Je mehr Leute Deine Videos sehen, desto mehr klicken auf den Link und geben Dir Deine E-Mail-Adresse. Mehr Leads = Mehr Sales. Einfache Rechnung.

Jetzt könnte man natürlich dafür sorgen dass immer mehr Leute Deine Videos anschauen um unter’m Strich mehr Sales zu generieren.

Oder man sorgt für eine höhere Opt-In-Rate. Das ist das Verhältnis von den Leuten, die Deine Videos anschauen, zu den Leuten die Dir ihre E-Mail-Adresse geben.

Dein Link ist also in der Beschreibung des Videos. Das ist schon mal besser als gar kein Link. Aber auch echt nur ein kleines bisschen besser. Oder hast Du darüber schon viele Klicks bekommen?

Der “Profi” setzt einen Link quasi AUF das Video. Das hat man bisher mit “Anmerkungen” gemacht. Kennt ihr bestimmt. Wenn so hässliche Text-Elemente im Video erscheinen …

Das Problem: Diese funktionieren nicht auf Handys und Tablets – also jeder Zweite sieht es nicht!

Das hat nun endlich mit Infokarten ein Ende. Es sieht jetzt nicht nur geiler aus - es funktioniert nun auch auf allen Endgeräten. Heißt, dass Du alleine dadurch, dass es nun auch auf den Handys funktioniert, doppelt so viele Besucher auf Deine Seite bekommst. Und entsprechend doppelt so viele Verkäufe machst! Deswegen bin ich der Meinung dass dieses Thema viel mehr Aufmerksamkeit bekommen sollte – mit Recht, oder?

Florian erzählt Dir wie Du die Infokarten einbaust. Unter dem Video zeig ich Dir wie Du Deine Internetseite verifiziert bekommst um darauf zu verlinken.

Wie Florian schon sagt: Ihr könnt nicht so einfach jede externe Internetseite verlinken. Aber genau da liegt das große Potential. Also will ich Dir mal schnell zeigen wie Du Deine Internetseite mit Deinem YouTube-Konto verknüpfst:

1. Geh auf https://www.youtube.com/verify und mach was die sagen. Ich weiß leider gerade nicht genau was, weil mein Konto schon lange verifiziert ist. Sorry.

2. Dann gehst Du auf https://www.youtube.com/advanced_settings und fügst Deine Internetseite hinzu:

Externe Internetseite mit YouTube verknüpfen
Externe Internetseite mit YouTube verknüpfen

3. Du musst bestätigen dass Du der Eigentümer bist. Dafür klickst Du auf den Link:

Eigentümer bestätigen
Eigentümer bestätigen

Da Du Deine Internetseite ja bereits mit Google Analytics verknüpft hast (wie ich es hier in Punkt 1 erwähne: http://webrockstars.de/3-wordpress-plugins ), musst Du nix weiter machen als auf “Bestätigen” klicken:

YouTube Inhaberschaft bestätigen
YouTube Inhaberschaft bestätigen

Fertig. Direkt nach dem Klick sollte Dir YouTube dann sagen:

Gut gemacht!
Gut gemacht!

 

Also: Machen!

Und falls Du Facebook noch nicht nutzt um Deine Custom Audience zu erstellen, mach damit gleich weiter: http://webrockstars.de/custom-audience/

Welche Schriftarten Du gut kombinieren kannst.

 Ja, es gibt im Web mehr als Arial und Helvetica!

Ich saß neulich mit einem Entwickler zusammen, weil es darum ging mein Design für einen Kunden umzusetzen und war schockiert, dass er noch der Meinung war, dass man nur die Standard-Schriftarten (aus den 90ern) im Web nutzen kann. Das hat mich ehrlich gesagt ein bisschen an seiner Kompetenz zweifeln lassen – aber nun gut. War nicht meine Entscheidung.

Auf jeden Fall sind die Zeiten seit wenigen Jahren vorbei, dass man sich auf die Web-Standard-Schriften reduzieren muss. Auf der einen Seite hat man bei fast jedem (professionellen) Anbieter für Schriftarten mittlerweile auch die Möglichkeit die Webfont-Variante zu kaufen. Somit kann endlich jedes Unternehmen seine Hausschrift auch auf ihrer Internetseite darstellen. Da musste man früher leider Kompromisse eingehen.

Welche Schriftarten Du gut kombinieren kannst. weiterlesen

Geil! So viel Traffic von Semalt.com – Für’n Arsch …

Was sich diese Spammer immer alles einfallen lassen. Kurz gesagt: Die schicken falschen Traffic auf Deine Seite, damit deren Website in Deinen Statistiken auftaucht und Du somit auf sie aufmerksam wirst und hoffentlich was kaufst.

Was daran so tierisch nervig ist: Es verwässert unsere Zahlen! Du weißt ja wie wichtig es mir ist, dass wir unsere Zahlen, also unsere Website-Statistik kennen. Daher ist es für mich auch so wichtig, dass sie “sauber” sind. In folgendem Artikel wird das Thema sehr gut erklärt – dann muss ich das nicht machen ;)

Geil! So viel Traffic von Semalt.com – Für’n Arsch … weiterlesen

Was Du unbedingt mit Deiner Internetseite und Facebook tun solltest!

Folgender Schritt gehört im Grunde zu den ersten die Du tun solltest, wenn Du einen Blog (oder eine Website) betreibst, eine passende Facebook-Fan-Page dazu hast (oder auch nicht) und in näherer Zukunft über Facebook Werbung schalten möchtest um neue Leser (und Käufer!) auf Deine Website zu bekommen.

Wenn Du Dich darin nicht wiederfindest, solltest Du Dir unbedingt noch mal Gedanken machen: Facebook-Werbung ist einer der lukrativsten Wege (wenn man es richtig macht) um Deine Reichweite zu erhöhen damit Du Deinem Ziel, welches Du mit Deiner Website erreichen möchtest, schneller näher kommst. Deswegen bist Du hier auch genau richtig: Das sind nämlich die Themen um die es (unter anderem) auf dieser Seite gehen wird (auch wenn Du bisher noch nicht so viel findest). Fragen bei denen wir Dich unterstützen werden, sind zum Beispiel:

Was Du unbedingt mit Deiner Internetseite und Facebook tun solltest! weiterlesen

Wie Du fremde Inhalte teilst und die Leser trotzdem auf Deine Seite bringst

Unternehmer die im Social Web aktiv sind, teilen natürlich am Liebsten ihre eigenen Inhalte um mehr Besucher zu bekommen die unter’m Strich irgendwann etwas bei ihnen kaufen. Aber was tun wenn man zu wenig eigene Inhalte hat? Man teilt themenverwandte Inhalte von Anderen! Das ist soweit ja erstmal kein Geheimnis. Das macht so auch schon Sinn um sich eine Reputation aufzubauen und im Gespräch zu bleiben.

Wäre es aber nicht ziemlich geil, wenn man trotzdem noch die Leser auf die eigene Seite bringen könnte?

Wie Du fremde Inhalte teilst und die Leser trotzdem auf Deine Seite bringst weiterlesen

In wenigen Schritten zur eigenen Website (für Anfänger!)

Ich freu mich natürlich immer wenn ich empfohlen werde. So war es neulich wieder, als eine Freundin einer Freundin eine Internetseite brauchte und dann bei mir anrief. Weil ich es schon befürchtet habe, hab ich nicht lange um den heißen Brei geredet und gleich am Anfang eine grobe Hausnummer genannt, was es kosten könnte. Wenn ich ein Blog oder eine Internetseite umsetze, geht es bei 1.300 Euro los. Zu dem Thema “Gefallen tun”, “Kannst Du mal eben kurz”, “Freundschaftsdienst”, “Ich besorg dir auch Folgeaufträge” usw. werde ich sicherlich später noch mal schreiben. Heute möchte ich ein mal festhalten wie man vorgehen kann um schnellstmöglich, ohne große Vorkenntnisse, eine eigene Internetseite / Blog zu erstellen. Damit ich, wenn wieder solche Anfragen kommen, auf diese Seite verweisen kann, in der Hoffnung dass es der Person weiter hilft.

Es gibt sehr viele Wege soetwas zu erreichen. Ich werde hier den Weg erklären, den ich für recht sinnvoll und effizient erachte. Ich werde auch nicht viel Auswahlmöglichkeiten auflisten, welche Provider man alles nehmen könnte. Einfach um es kurz zu halten, damit man schneller zum Ziel kommt. Ein Navi sagt ja auch nicht “Sie könnten jetzt Links oder Rechts fahren, suchen Sie sich was aus.” ;)

Damit Du noch schneller durch diese Anleitung durchmarschieren kannst, versuche ich es mal so, dass ich Informationen kursiv darstelle, die nebensächlich sind.

Also – legen wir los:

In wenigen Schritten zur eigenen Website (für Anfänger!) weiterlesen